Konzept

Der Mensch im Zentrum unseres Wirkens

Aufgrund unserer vielseitigen Erfahrungen während des Medizinstudiums und unserer Tätigkeit im Krankenhaus, haben wir uns ganz bewusst für eine naturheilkundliche Arbeitsweise in unserer eigenen Praxis entschieden.

Ausschlaggebend dafür ist eine bestimmte Sichtweise des Menschen und seine körperlichen Funktionen. Der menschliche Körper ist ein komplexes System, in dem viele Wechselwirkungen dafür sorgen, dass ein Gleichgewichtszustand erreicht wird, den wir normalerweise Gesundheit nennen. Werden diese Abläufe gestört, gerät der Normalzustand aus dem Gleichgewicht und man wird krank.

Als Heilpraktiker und Ärzte sind wir es gewohnt, diese Prozesse als Ganzes zu betrachten. Heilen bedeutet demnach für uns nicht, Krankheiten regelmäßig als Auswuchs einer einzelnen Ursache zu begreifen, die zu beseitigen unmittelbar zu Gesundheit führt. Heilen bedeutet für uns vielmehr, jene Prozesse im menschlichen Organismus anzustoßen, die Körper und Seele dabei helfen, den gesunden Gleichgewichtszustand wieder zu erreichen.

Als Doktoren der Medizin sind wir in der glücklichen Lage, die von uns angewendeten Naturheilverfahren auch vor dem Hintergrund der klassischen medizinischen Lehre zu beurteilen, Möglichkeiten und auch Grenzen realistisch einschätzen und Ihnen den für Sie besten Weg empfehlen zu können.