Ozon

Worum geht es?

Die Ozontherapie wird seit etwa 80 Jahren weltweit erfolgreich in der Naturheilkunde angewendet. Ozon ist eine auch in der Natur vorkommende Abwandlung von Sauerstoff, darf aber im Gegensatz zu Diesem keinesfalls über die Atmung dem menschlichen Körper zugeführt werden. Aus diesem Grunde wird Ozon gezielt injiziert oder in Kombination mit einer Eigenblut-Behandlung angewendet. Es dient ebenso zur Begasung von Extremitäten und als Insufflationsbegasung von Hohlorganen (z.B. Darm).

Was wir für Sie tun

Ozon hat durchblutungsfördernde Eigenschaften und verbessert die Fließeigenschaften des Blutes. Es erhöht zugleich den Sauerstofftransport und beeinflusst so die Zellen positiv. Dadurch bietet es sich als Therapiezusatz bei der Krebsbehandlung an. Um langfristige und effektive Ergebnisse zu erzielen sollten Ozontherapien kurenartig angewendet werden.

Das Wichtigste im Überblick

Empfohlen wir diese Therapie bei:

  • Durchblutungsstörungen
  • nach einem Infarkt
  • Lebererkrankungen
  • Diabetes
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Nierenkrankheiten
  • Magen-Darm Krankheiten